Klaus-Dieters Reiseberichte
DL2FCQ
 

Reisen nach Norwegen, Spitzbergen und Grönland im Sommer und im Winter


Klaus-Dieter Friedrich
Frankfurt am Main

Impressum und Kontakt

Zu mir mit Google-Maps


Reisetagebücher:

Seit einigen Jahren schreibe ich während meinen Reisen Tagebücher. Die Erlebnisse auf den interessantesten Reisen kann man hier nachlesen. Dazu gibt es auch noch zahlreiche Bilder.

In Vorbereitung: Sommer 2010: Drei Wochen in Grönland und Island. Wir haben uns drei grönländische Orte ausgesucht die wir besuchen wollen. Verkehrsmittel: Turboprops, Hubschrauber und Boote.

Sommer 2009 - Südnorwegen mit dem Campingbus
In diesem Jahr wollen wir mit meinem nun 27 Jahre alten VW-Campingbus nach Norwegen fahren. Es soll eine Tour durch Südnorwegen werden, richtig geplant und gebucht sind nur die Fährüberfahrten von Hirtshals nach Kristiansand und zurück, die weitere Route ergibt sich aus Lust, Laune und Wettervorhersage.

Januar 2009 - Nochmal Grönland im Winter
Es ist Winter. Wir beschließen dem Winter zu Hause zu entfliehen. Noch mehr Winter! Wir wollen die Winterreise 2006 wiederholen. Eine Woche Ilulissat in Grönland! So treibt es uns wieder ins winterliche Grönland.

Sommer 2008 - Spitzbergen, Ostgrönland und Island (Akureyri)
Der Reiseverlauf ist ähnlich der im Sommer2004, nur in Grönland etwas südlicher. Wir starten wieder in Longyearbyen (Spitzbergen), landen zunächst im Norden von Spitzbergen und fahren dann weiter nach Nordostgrönland. Es gibt einige tolle Landungen im Kong Oscar Fjord und im Scoresbysund. Nach einer Landung in der nördlichsten Siedlung auf der Ostseite Grönlands, Illoqqortoormiut, fahren wir weiter nach Island (Akureyri) und schauen uns dort noch etwas um.
Diesmal sind wir auf dem ehemaligen Forschungsschiff "Professor Multanovskiy" unterwegs.

Sommer 2006 - Eine Runde um Spitzbergen
In diesem Sommer reisen wir wieder in die Arktis, nach Spitzbergen (Svalbard). Wir wollen auf dem ehemaligen Forschungsschiff "Professor Molchanov" die Inselgruppe umrunden und an möglichst viele interessanten Stellen landen. Uns erwarten unter anderem zahlreiche Eisbären und Walrösser,

Januar 2006 - Grönland im Winter
An einem heißen Tag im Sommer 2005 entschließen wir uns zu einer Reise nach Ilulissat an der Westküste Grönlands, ein paar hundert Kilometer nördlich des Polarkreises im Januar. Nun ist es soweit. Bei etwa minus 25°C schauen wir uns im Ort um und machen eine Bootsfahrt zu den Eisbergen und eine interessante Hundeschlittenfahrt mit zwei Grönländern.

Sommer 2005 - Campingbusreise nach Norwegen
In diesem Jahr unternehmen wir eine Reise mit meinem inzwischen 23 Jahre alten VW-Campingbus nach Norwegen. Zu sechst, mit drei Autos, sind wir drei Wochen unterwegs ohne die Reiseroute vorher geplant zu haben. Nur die Fährüberfahrten sind gebucht, alles Weitere ergibt sich unterwegs.

Sommer 2004 - Svalbard - Grönland - Island
Wir fliegen wieder einmal nach Longyearbyen (Spitzbergen, Svalbard) und bleiben dort zunächst ein paar Tage. Ein Schiffsausflug führt uns in die verlassene russische Grubensiedlung Pyramiden. Dann fahren wir elf Tage mit der M/V Polar Star nach Nordost Grönland. Dort gibt es einige Zodiaclandungen in der Wildnis des Nationalparks Nordost Gröand und wir lernen die "Sirius Sledge Patrol" kennen. Die Reise endet in Reykjavik. Wir haben noch etwas Zeit die Umgebung zu erkunden und den Geysir zu beobachten.

Februar 2004 - Unsere kälteste Woche in Spitzbergen
Wir wollen wieder auf Spitzbergen Touren mit Motor- und Hundeschlitten machen. Bei bis zu minus 28°C und Windchill unter minus 50 Grad wird es unsere kälteste Reise.

Sommer 2003 - Grönland
Eigentlich haben wir eine Schiffseise von Kangerlussuaq nach Norden bis Thule und zurück gebucht. Doch das Schiff wurde bei einer Grundberührung beschädigt und ist nicht einsatzfähig. Es wird eine neue Reise geplant und so fliegen wir über einen Umweg über Kopenhagen für ein paar Tage nach Ilulissat und bewundern riesige Eisberge vom Boot und Hubschrauber aus. Dann fahren wir mit dem Schiff nach Süden und besuchen einige Orte, unter anderem Nuuk, die Hauptstadt Grönlands. Ziel ist Narsarsuaq, dort gibt es noch einen Hubschrauberflug und eine Bootstour und dann geht es wieder heim.

Februar 2003 - Noch eine Woche Spitzbergen im Winter
Spitzbergen hat uns im Winter einfach nur begeistert! Es schreit nach Wiederholung. In diesem Jahr gibt es vier Motorschlittentouren, unter anderem eine in die verlassene russische Siedlung Colesbukta. Bei einer Hundeschlittentour lernen wir den Umgang mit Schlittenhunden, wie man sie einspannt, den Schlitten fährt, ausspannt und dann gibt es für jeden Hund einen tiefgefrorenen Lachskopf als Leckerbissen.

Februar 2002 - Eine Woche Spitzbergen im Winter
Für eine Woche fliegen wir im Februar - zur kältesten Zeit des Jahres - in die Arktis nach Spitzbergen. Ganz so ungemütlich ist das aber doch nicht, denn Longyearbyen bietet einige Annehmlichkeiten (Hotels, Restaurants). Außerdem sammeln wir unsere ersten Erfahrungen mit Hunde- und Motorschlittenfahrten in der arktische Wildnis.

Sommer 2001 - Südnorwegen und eine Eisbrecherfahrt um Spitzbergen
Zuerst erholen wir uns zwei Wochen in Südnorwegen bei einer Campingbustour. Ziele sind das Ölmuseum in Stavanger und der Lysefjord. Dann fliegen wir wieder nach Longyearbyen und umrunden Spitzbergen auf dem Eisbrecher "M/V Polar Star". Es gibt viele Landungen in der freien Natur, Trapperhütten, Vögel, Seehunde, Walrösser und unsere ersten Eisbären!

Sommer 2000 - Südnorwegen und Spitzbergen   
Zwei Wochen Süd- und Westnorwegen und dann ab nach Spitzbergen!
Auf Spitzbergen ist tolles Wetter! Mit "M/S Brand" lernen wir neue Ziele an der Westküste kennen und "M/S Langøysund" bringt uns zur russischen Siedlung Pyramiden und zu dem Nordenskjøldbreen. Durch die späte Reisezeit gibt es schöne Herbstfarben und Mitternachtsbilder.

Sommer 1999 - Norwegen und Spitzbergen
Mit dem Campingbus geht es nach Norwegen und weiter mit dem Flugzeug von Tromsø nach Longyearbyen (Spitzbergen).
Entlang der Westküste von Spitzbergen fahren wir mit der "M/S Brand" bis zur Moffeninsel am 80. Breitengrad.
Die Umgebung von Longyearbyen ist ebenfalls ein interessantes Ziel.

Sommer 1998 - Die erste Spitzbergenreise
Mit der "M/S Nordstjernen" machen wir eine Rundreise von Tromsø nach Spitzbergen, entlang der Westküste nach Norden, zu den Siedlungen und zurück.
Diese Seereise ist mit einem Campingurlaub in Norwegen verbunden, bei dem auch die Vesterålen und Lofoten besucht werden.

Herbst 1997 - Zwei Wochen Norwegen mit VW-Bus und Hurtigrute
Was tun, wenn noch zwei Wochen Urlaub übrig sind? Klar! Auf nach Norwegen!
Mit dem Campingbus geht die Fahrt durch Dänemark, Kristiansand, Setesdal, Haukeli- und Røldalsfjell nach Bergen. Weiter geht es mit dem Postschiff die Küste entlang, über den Polarkreis nach Bodø. Rückflug nach Bergen und heim durch die Telemark.

Lifeberichte:

Mit Michaels und Hartmuts Technik (Digitalkamera, Laptop, GSM-Handy) wurden während den Reisen die Seiten von den Mitreisenden gemeinsam gestaltet und gleich auf den Webserver geladen. Entstanden sind die Seiten meistens gegen Mitternacht in angeregter Runde...
Da die Seiten nach den Reisen nicht mehr überarbeitet wurden, wir wollten alles so lassen wie es spontan entstanden war, sind die EMailadressen in den Texten natürlich nicht mehr aktuell.

März 2001 - Die schönste Seereise der Welt
Wir fliegen nach Bergen und fahren elf Tage auf dem traditionellen Hurtigrutenschiff "M/S Lofoten" entlang der norwegischen Küste nach Norden, zu den Lofoten und Vesterålen,  zum Nordkap und weiter bis an die russische Grenze nach Kirkenes und wieder zurück nach Bergen.

Frühjahr 2000 - Hurtigrute Bergen - Kirkenes - Bergen
Schade - ich konnte nicht mitfahren, aber eine Hurtigrutenreise ist eine faszinierende Sache und ich will es 2001 nachholen!

Winter 1999 - Polarnacht in Tromsø und Longyearbyen (Spitzbergen)
Winterbegeistert vom letzten Jahr fliegen wir, wieder kurz vor Weihnachten, nach Tromsø und dann weiter in die Arktis nach Longyearbyen und verbringen ein paar Tage in absoluter Dunkelheit. Dann erkunden wir noch etwas die winterliche Umgebung von Tromsø.

Winter 1998 - Eine Reise mit dem Postschiff in die Polarnacht
Mit dem Hurtigrutenschiff "M/S Lofoten" fahren wir kurz vor Weihnachten von Bergen nach Tromsø in die Polarnacht und verbringen dort den Rest der Woche.

M/S Nordstjernen

Flughafen Longyearbyen

Vor Grönland


 

Reiseberichte aus meinem Bekanntenkreis:

Herbert Funks Galerie Spitzbergen, Norwegen und Grönland
Eine Sammlung toller Fotos von unseren gemeinsamen Reisen der letzen Jahre.

Reisen nach Grönland und Spitzbergen
Marion und Jörg Gerkewitz habe ich im Sommer 2001 auf der "M/V Polar Star" in Spitzbergen getroffen. Auf ihren Seiten berichten sie von dieser und ihrer Grönlandreise. Unbedingt anschauen!


Click for Ilulissat, Greenland Forecast
Click for Danmarkshavn, Greenland Forecast
Click for Reykjavik, Iceland Forecast

Mein anderes Hobby - Der Amateurfunk

Meine Amateurfunkseite

Deutscher Amateur Radio Club e.V.
DARC e.V. Ortsverband Frankfurt/West (F49)
Contestgruppe Wittgenborn DP6T

Abgleicharbeiten an einem Richtfunktransceiver