Reisetagebuch Grönland Sommer 2003


Mittwoch, 27. August 2003


Unser letzter Tag an Bord der "M/S Sarfaq Ittuk". Schade, wir haben uns gerade an das faule Leben auf dem Schiff gewöhnt. Die Nacht war zwar etwas unruhige See, aber wir haben doch recht gut geschlafen. Das Schiff gefällt uns immer noch recht gut, auch die Verpflegung ist in Ordnung. Abends gibt es ein Menue für 100.- DKK (20.- für die Suppe, 60.- für das Hauptgericht und 20.- für das Dessert). Von 7:00 bis 22:00 Uhr gibt es immer was zu essen.
Heute morgen halten wir vor Arsuk, aussteigen können wir aber wieder einmal nicht denn es ist eine Zodiac-Landung.



Arsuk






Am Nachmittag landen wir in Qaqortoq. Wir haben nur 45 Minuten Zeit da wir immer noch reichlich Verspätung haben. Qaqortoq ist ein sehr schön angelegter Ort. Die Zeit reicht auch gerade noch für einen Besuch in der Kirche.



Qaqortoq






Landung in Qaqortoq









Kirche Qaqortoq




Die nächste Station ist Narsaq, leider ist der Halt so kurz dass wir nicht aussteigen können.
Fast fahrplanmäßig, etwas nach 22:00 Uhr, kommt die Sarfaq Ittuk in Narsarsuaq an. Für uns ist damit die Fahrt zu Ende. Es hat uns gut gefallen auf der "Arctic Umiaq Line". Das Schiff ist schön und ordentlich, die Verpflegung gut und vor allem hat es kein Leck!
In Narsarsuaq ziehen wir in das Flughafenhotel ein, schon alleine weil es kein anderes gibt. Das Hotel ist ok, wir haben zwei Zweibettzimmer mit Bad.
Narsarsuaq hat eine gewisse Ähnlichkeit mit Kangerlussuaq, eigentlich ist es auch nur ein Flugplatz mit ein paar Häusern herum. Am späten Abend können wir noch Polarlicht beobachten. Dann halten wir es aber doch noch bis 1:00 Uhr an der Bar aus.


Fortsetzung

Zur Übersichtsseite

Klaus-Dieter Friedrich